Wissenschaftsmarkt 2014

Am 13. und 14. September 2014 war der Arbeitsbereich Ägyptologie als Teil des Instituts für Altertumswissenschaften wieder auf dem Mainzer Wissenschaftsmarkt vertreten. An den Ständen 14 und 15 wurden einige der Forschungsschwerpunkte der Mainzer Ägyptologie präsentiert, unter anderem die archäologischen Feldforschungen des "Asyut Projects" sowie das Projekt "Materia medica", das der Untersuchung altägyptischer heilkundlicher Texte gewidmet ist.

Im Domus universitatis gab es außerdem Einblicke in die ägyptologische "Studiensammlung Jungnickel".

DSC01037

Posterpräsentation der Altertumswissenschaften und zwei Objekte der ägyptologischen Studiensammlung (Foto: U. Verhoeven)

Am Samstagabend traten die altertumswissenschaftlichen Disziplinen außerdem zum "Science Slam" an. Der ägyptologische Beitrag "Einfach tierisch! Warum deine Katze denkt, dass sie eine ägyptische Göttin ist" war der Publikumsliebling und die beiden vortragenden Ägyptologie-Studentinnen zu den Siegerinnen des Wettbewerbs gekürt!

9a03c1d20c

Rebecca Marhöfer und Tabitha Kraus repräsentieren die Ägyptologie beim Science Slam (Foto: Stefan F. Sämmer)

5f3afcd2ba

Rebecca Marhöfer zeigt eine Ichneumon-Statuette aus der ägyptologischen Abgusssammlung (Foto: Stefan F. Sämmer)

 

81624f982b

Tabitha Kraus mit einer Pavianstatuette aus der ägyptologischen Abgusssammlung (Foto: Stefan F. Sämmer)