Dr. (Univ. Moskau) Alexander Ilin-Tomich

Dienstanschrift
Institut für Altertumswissenschaften, Ägyptologie, FB 07
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Raum 02-207
D-55099 Mainz

Telefon: +49 (0) 6131 39-38345
Email: ailintom@uni-mainz.de

 

Akademischer Lebenslauf
seit 2017 Projektleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Umformung und Variabilität im Korpus altägyptischer Personennamen 2055–1550 v. Chr." am Fachgebiet Ägyptologie des Instituts für Altertumswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2015 – 2017 Gastwissenschaftler im Fachgebiet Ägyptologie des Instituts für Altertumswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2012 – 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Geschichte und Kultur des alten Orients, Institut für Orientforschung, Russische Akademie der Wissenschaften, Moskau

2007 – 2011 Promotionsstudium an der Fakultät für Geschichte, Lomonossow-Universität Moskau; Abschluss: kandidat istoriceskich nauk (Kandidat der Geschichtswissenschaften); Thema der Doktorarbeit: „Die Besonderheiten des Verwaltungssystems im Alten Ägypten während des späten Mittleren Reiches und der 2. Zwischenzeit (anhand der privaten Gedächtnisdenkmäler)“ (im Russischen).

2002 – 2007 Studium an der Fakultät für Geschichte, Lomonossow-Universität Moskau; Abschluss: istorik, prepodavatel istorii (Historiker und Geschichtslehrer )

 

Eingeworbene Drittmittel
seit 2017 Fritz Thyssen Stiftung: Umformung und Variabilität im Korpus altägyptischer Personennamen 2055–1550 v. Chr.

2015 – 2017 Forschungsstipendium für Postdoktoranden der Alexander von Humboldt Stiftung am Fachgebiet Ägyptologie des Instituts für Altertumswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Projekttitel: „Regionale Vielfalt im Alten Ägypten, 1900-1500 v. Chr.“)

2013 – 2015 Forschungszuschuss für junge Wissenschaftler, gefördert von der Russischen Stiftung für die Geisteswissenschaften

 

Ausgewählte Publikationen
Regional Administration in Late Middle Kingdom Egypt. In M. Tomorad and J. Popielska-Grzybowska (eds), Egypt 2015: Perspectives of Research Proceedings of the Seventh European Conference of Egyptologists 2nd-7th June 2015, Zagreb, Croatia (Oxford 2017), 307-318.

Second Intermediate Period. In W. Grajetzki and W. Wendrich (eds), UCLA Encyclopedia of Egyptology (Los Angeles 2016).

Theban administration in the Late Middle Kingdom. Zeitschrift für ägyptische Sprache und Altertumskunde 142 (2015), 120-153.

King Seankhibra and the Middle Kingdom Appeal to the Living. In G. Miniaci and W. Grajetzki (eds), The world of Middle Kingdom Egypt (2000-1550 BC): contributions on archaeology, art, religion, and written sources. Volume I 1 (London, 2015), 145-168.

(co-authored with Timofey Shmakov) Review: R. Landgráfová It is my good name that you should remember: Egyptian biographical texts on Middle Kingdom stelae (Prague 2011). Bibliotheca Orientalis 71 (2014), 738-743.

Review: W. Grajetzki, and D. Stefanović Dossiers of Ancient Egyptians - the Middle Kingdom and Second Intermediate Period: addition to Franke's 'Personendaten'. (GHP Egyptology 19, London, 2012). Bibliotheca Orientalis 71 (2014), 139-145.

The Theban kingdom of Dynasty 16: its rise, administration and politics. Journal of Egyptian History 7 (2014), 143-193.

(co-authored with Marina Sokolova) Twelve notes on Ipuwer. Chronique d'Égypte 88 (2013), 261-272.

Late Middle Kingdom stelae workshops at Thebes. Göttinger Miszellen 234 (2012), 69-84.

A Twelfth Dynasty stela workshop possibly from Saqqara. Journal of Egyptian Archaeology 97 (2011), 117-126.

Changes in the ḥtp-dj-nsw formula in the late Middle Kingdom and the Second Intermediate Period. Zeitschrift für ägyptische Sprache und Altertumskunde 138 (2011), 20-34.

Two notes on Middle Kingdom annals. Lingua Aegyptia 18 (2010), 119-129.