Simone Gerhards M. A.

Bewerbungsfoto-Simone

Dienstanschrift
Institut für Altertumswissenschaften
Ägyptologie, FB 07
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
D-55099 Mainz

Tel: +49 (0)6131-39-38339
Email: gerhards@uni-mainz.de

 

Akademischer Lebenslauf:

seit 10/2013 Assoziiertes Mitglied des GRK 1876 (DFG) „Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung“, JGU Mainz

seit 02/2013 Beginn der Promotion (Arbeitstitel: „Konzepte von Müdigkeit, Schlaf und Erwachen im alten Ägypten"), JGU Mainz

10/2005-06/2012 Studium der Ägyptologie, Islamischen Philologie und Strafrechtspflege/Kriminologie, JGU Mainz; Magisterarbeit: „Die altägyptischen Verben des Schlafes – Eine Untersuchung zur Semantik und Metaphorik“


Berufliche Tätigkeiten:

Seit 09/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Akademievorhaben "Altägyptische Kursivschriften" (Vertretung für Dr. Kyra V. J. van der Moezel während Mutterschutz/Elternzeit), JGU Mainz

09/2015-09/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Ägyptologie, JGU Mainz

05/2014-06/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Projekt SeNeReKo, „Dauer und Wandel ägyptischer Religion im Kontakt mit dem Fremden“, semantisch-soziale Netzwerkanalyse auf Grundlage des Thesaurus Linguae Aegyptiae, Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES), Ruhr-Universität Bochum

11/2011-01/2014 Mitarbeiterin bei der Ausstellung: „Tutanchamun – sein Grab und die Schätze“, Frankfurt, Berlin und Nürnberg

11/2010-09/2012 Redaktionsassistentin und Onlineredakteurin, ZDF heute Nachrichten/heute journal, Mainz

01/2010-09/2010 Erarbeitung des Unterrichtskonzepts „Abenteuer Ausgrabung“ für Ganztagsschulen, Deutsches Rotes Kreuz, Mainz

 

Publikationen:

zus. mit F. Elwert, "Tracing concepts – Semantic network analysis as a heuristic device for classification", in: Bisang, W.; Pommerening, T. (Hrsg.), Classification from Antiquity to Modern Times. Berlin 2017 [im Druck].

zus. mit S. Schweitzer, "Auf dem Weg zu einem TEI-Austauschformat für ägyptisch-koptische Texte", in: M. Berti & F. Naether (Hrsg), Altertumswissenschaften in a Digital Age: Egyptology, Papyrology and beyond. Proceedings of a conference and workshop in Leipzig, November 4-6, 2015. Leipzig 2016.


Vorträge (Auswahl):

03/04/2017 "How do gorillas feel when they die? oder: Die Metaphorik des Schlafens im alten Ägypten"; Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Georg-August Universität Göttingen

03/12/2016 "Schlaf und Tod im Alten Ägypten oder: How do gorillas feel when they die?"; Treffen des Berliner AKs Junge Ägyptologie (BAJA 7) "Funktion/en: Materielle Kultur – Sprache – Religion", HU Berlin

04/11/2015 "Auf dem Weg zu einem TEI-Austauschformat für ägyptisch-koptische Texte" (zus. mit Dr. S. Schweitzer); Workshop: DHEgypt2015 – Altertumswissenschaften in a Digital Age: Egyptology, Papyrology, and Beyond, Universität Leipzig.

27/02/2015 „Beziehung und Bedeutung. Soziale und semantische Netzwerkanalyse religionshistorischer Korpora“ (zus. mit Dr. F. Elwert/Dr. S. Sellmer); DHd 2015, Karl-Franzens-Universität Graz

20/01/2015 „Gods, graves and graphes – social and semantic network analysis based on Ancient Egyptian and Indian corpora“ (zus. mit Dr. F. Elwert/Dr. S. Sellmer); FU Berlin, Excellence Cluster Topoi, Seminar: Digitale Methoden in den Altertumswissenschaften“

11/2014 „Day and night ’spheres‘ – From a classification of daytimes to concepts about day rhythm in ancient Egypt“; Interdisziplinärer Workshop: Von der Klassifizierung zum Konzept: Interdisziplinäre Heuristiken zur Konzeptualisierung von Flora, Fauna, Mensch und Landschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz