PD Dr. Dagmar Budde

Dienstanschrift:
Institut für Altertumswissenschaften, Ägyptologie
FB 07, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
D-55099 Mainz
Tel. + 49(0)6131-39-38342
E-mail: budde@uni-mainz.de

Sprechstunde: n. V.
Raum: 02-218

Seschat
Die Göttin Seschat; © Dagmar Budde

Forschungsschwerpunkte

  • Tempel der griechisch-römischen Zeit in Ägypten
  • Religion (äg. Götterwelt, Rituale, Jenseitsvorstellungen)
  • Ikonographie
  • Ptolemaistik
  • Sprache und Schriftsystem

 

Akademischer Lebenslauf

1983 Beginn des Studiums der Ägyptologie, Klassischen Archäologie und Ethnologie an der Universität Trier

1990 M.A. an der Universität Hamburg („Untersuchungen zur Titulatur der ptolemäischen Könige”)

1990-95 wiss. Mitarbeiterin Universität Hamburg (Edfu-Projekt, DFG, Projektleiter: Dieter Kurth)

1995 Promotion an der Universität Hamburg („Die Göttin Seschat”)

1995-99 wiss. Mitarbeiterin an der Universität zu Köln („Lexikon der äg. Götter und Götterbezeichnungen”, DFG, Projektleiter: Christian Leitz)

2000-08 wiss. Mitarbeiterin im SFB 295 „Kulturelle und sprachliche Kontakte”, JGU Mainz (Teilprojekt B.8: Kindgötter, DFG, Projektleiterin: Ursula Verhoeven)

2009-10 wiss. Mitarbeiterin am Fachgebiet Ägyptologie (im Rahmen des GFK-Fellowship für Erika Meyer-Dietrich, Schwerpunkt "Historische Kulturwissenschaften"), JGU Mainz

2010-15 wiss. Mitarbeiterin am Fachgebiet Ägyptologie (im Rahmen des GFK-Fellowship für Ursula Verhoeven), JGU Mainz

Juli 2013 Habilitation am Fachbereich 07 Geschichts- und Kulturwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Fach Ägyptologie
Habilitationsschrift: „Das Götterkind im Tempel, in der Stadt und im Weltgebäude. Eine Studie zu drei Kultobjekten der Hathor von Dendera und zur Theologie der Kindgötter im griechisch-römischen Ägypten"

Dezember 2013 Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Ägyptologie durch den Fachbereich 07 Geschichts- und Kulturwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Juli 2016 Bewilligung eines Forschungsvorhabens durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Projekt: „Das Mammisi von Edfu: Inschriften, Dekorationsprogramm, Theologie und Architektur eines ägyptischen Geburtstempels der Ptolemäerzeit“; Laufzeit 01.2016-12.2018)

August 2018 Bewilligung des Fortsetzungsantrags durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Projekt: „Das Mammisi von Edfu: Inschriften, Dekorationsprogramm, Theologie und Architektur eines ägyptischen Geburtstempels der Ptolemäerzeit“; Laufzeit 01.2019-12.2021)

2016-2021 wiss. Mitarbeiterin am Fachgebiet Ägyptologie

 

Publikationen

Vgl. auch die pdfs zum Download in Propylaeum:

http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/view/schriftenreihen/sr-68.html

Monographien:

  • gemeinsam mit R. BRECH-NELDNER: Der Mumiensarkophag des Nes-pa-ka-schuti. Monographie zu einem altägyptischen Mumiensarkophag der Völkerkunde-Abteilung des Lippischen Landesmuseums Detmold, Detmold 1992.
  • Die Göttin Seschat, Kanobos - Forschungen zum griechisch-römischen Ägypten 2, Leipzig 2000 (erste Auflage vergriffen, aktualisierte Neuausgabe geplant).
  • Das Götterkind im Tempel, in der Stadt und im Weltgebäude. Eine Studie zu drei Kultobjekten der Hathor von Dendera und zur Theologie der Kindgötter im griechisch-römischen Ägypten, Münchner Ägyptologische Studien 55, Darmstadt/Mainz 2011. (Rezensionen: Caßor-Pfeiffer, in: sehepunkte 12, 2012, Nr. 11; R. Preys, in: Welt des Orients 45, 2015, 142–147; Sv. Nagel, in: Orientalistische Literaturzeitung 111, 2016, 317–321)

Mitarbeit in:

  • D. KURTH (Hg.) unter Mitarbeit von A. BEHRMANN, D. BUDDE, A. EFFLAND, H. FELBER, E. PARDEY, S. RÜTER, W. WAITKUS, S. WOODHOUSE: Die Inschriften des Tempels von Edfu. Abteilung I Übersetzungen; Band 1. Edfou VIII, Wiesbaden 1998.
  • CHR. LEITZ (Hg.), Lexikon der ägyptischen Götter und Götterbezeichnungen. Bearbeitet von D. BUDDE, P. DILS, L. GOLDBRUNNER, C. LEITZ und D. MENDEL unter Mitarbeit von F. FÖRSTER, D. VON RECKLINGHAUSEN und B. VENTKER, Band I-VII, Orientalia Lovaniensia Analecta 110-116, Leuven - Paris - Dudley, MA 2002.
  • CHR. LEITZ (Hg.), Kurzbibliographie zu den übersetzten Tempeltexten der griechisch-römischen Zeit. Bearbeitet von D. BUDDE, P. DILS, CHR. LEITZ, D. MENDEL und D. VON RECKLINGHAUSEN unter Mitarbeit von L. GOLDBRUNNER und B. VENTKER, Bibliothèque d'études 136, Kairo 2002.
  • D. KURTH (Hg.) unter Mitarbeit von A. BEHRMANN, D. BUDDE, A. EFFLAND, H. FELBER, J.-P. GRAEFF, S. KOEPKE, S. MARTINSSEN-VON FALCK, E. PARDEY, S. RÜTER und W. WAITKUS: Die Inschriften des Tempels von Edfu. Abteilung I Übersetzungen; Band 2. Edfou VII, Wiesbaden 2004.
  • D. KURTH (Hg.) unter Mitarbeit von A. BEHRMANN, A. BLOCK, R. BRECH, D. BUDDE, A. EFFLAND, M. VON FALCK, H. FELBER, J.-P. GRAEFF, S. KOEPKE, S. MARTINSSEN-VON FALCK, E. PARDEY, S. RÜTER, W. WAITKUS und S. WOODHOUSE: Die Inschriften des Tempels von Edfu. Abteilung I Übersetzungen; Band 3. Edfou VI, Gladbeck 2014.
  • D. KURTH (Hg.) unter Mitarbeit von A. BEHRMANN, A. BLOCK, I. BOIT, R. BRECH, D. BUDDE, A. EFFLAND, M. VON FALCK, H. FELBER, J.-P. GRAEFF, S. KOEPKE, S. MARTINSSEN VON FALCK, E. PARDEY, St. RÜTER und W. WAITKUR und S. WOODHOUSE: Die Inschriften des Tempels von Edfu. Abteilung I Übersetzungen; Band 4.1. Edfou V, Hützel 2019.

Herausgebertätigkeit:

  • mit S. SANDRI & U. VERHOEVEN: Kindgötter im Ägypten der griechisch-römischen Zeit. Zeugnisse aus Stadt und Tempel als Spiegel des interkulturellen Kontakts. Orientalia Lovaniensia Analecta 128, Leuven - Paris - Dudley/MA 2003. (Rezension: COPPENS, in: Chronique d'Égypte 82, 2007, 177-181)
  • A. ABDELHALIM ALI & D. BUDDE (Hgg.), Mammisis of Egypt. Proceedings of the 1st International Colloquium held in Cairo, 27-28 March 2019, Institut français d’archéologie orientale, Bibliothèque d’étude, Kairo 2021 (Ms eingereicht).

Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden:

  • mit H. FELBER, D. KURTH & W. WAITKUS: Noch einmal zu den Blitzen des olympischen Zeus, in: Göttinger Miszellen 136, 1993, 105-117.
  • mit D. KURTH: Zum Vokabular der Bände Edfou V-VIII, in: D. KURTH (Hg.), Die Inschriften des Tempels von Edfu, Begleitheft 4, Wiesbaden 1994, 1-14.
  • Zur Symbolik der sogenannten Schulterrosette bei Löwendarstellungen, in: Zeitschrift für Ägyptische Sprache 127/2, 2000, 116-135.
  • „Die den Himmel durchsticht und sich mit den Sternen vereint” - Zur Funktion und Bedeutung der Doppelfederkrone in der Götterikonographie, in: Studien zur Altägyptischen Kultur 30, 2002, 57-102.
  • Das Haus-der-Vogelfalle, Thot und eine seltsame Hieroglyphe auf einem Obelisken Nektanebos' II. (BM EA 523), in: Göttinger Miszellen 191, 2002, 19-25.
  • mit S. SANDRI & U. VERHOEVEN: Fragestellungen und Perspektiven, in: D. BUDDE, S. SANDRI & U. VERHOEVEN (Hgg.), Kindgötter im Ägypten der griechisch-römischen Zeit. Zeugnisse aus Stadt und Tempel als Spiegel des interkulturellen Kontakts, Orientalia Lovaniensia Analecta 128, Leuven - Paris - Dudley/MA 2003, 3-13.
  • Harpare-pa-chered: ein ägyptisches Götterkind im Theben der Spätzeit und griechisch-römischen Epoche, in: D. BUDDE, S. SANDRI & U. VERHOEVEN (Hgg.), Kindgötter im Ägypten der griechisch-römischen Zeit. Zeugnisse aus Stadt und Tempel als Spiegel des interkulturellen Kontakts, Orientalia Lovaniensia Analecta 128, Leuven - Paris - Dudley/MA 2003, 15-110.
  • mit S. SANDRI & U. VERHOEVEN: Kulturkontakt am Nil: Die gräko-ägyptischen Kindgötter - Kinder ihrer Zeit?, in: W. BISANG, T. BIERSCHENK, D. KREIKENBOM & U. VERHOEVEN (Hgg.), Kultur, Sprache, Kontakt, Kulturelle und sprachliche Kontakte 1, Würzburg 2004, 121-147.
  • mit S. SANDRI: „Kindgötter im graeco-römischen Ägypten: Von der Hieroglyphe zur Terrakottafigur oder umgekehrt?”, in: W. BISANG, T. BIERSCHENK, D. KREIKENBOM & U. VERHOEVEN (Hgg.), Kulturelle und sprachliche Kontakte 2, Akten des 2. internationalen Symposions des SFB 295, 15.-17.10.2001, Würzburg 2005, 115-136.
  • Dreißig Götter der Genese des Tempels, in: W. WAITKUS (Hg.), Diener des Horus, Festschrift für Dieter Kurth zum 65. Geburtstag, Aegyptiaca Hamburgensia Band 1, Gladbeck 2008, 17-40.
  • „Kommt und seht das Kind.” Kindgötter im Festgeschehen der griechisch-römischen Geburtshäuser Ägyptens, in: D. PRECHEL (Hg.), Fest und Eid. Instrumente der Herrschaftssicherung im Alten Orient, Kulturelle und sprachliche Kontakte 3, Würzburg 2008, 13-48.
  • Kind, Gott und Pharao: Kindgötter in der Theologie und Frömmigkeit Ägyptens, in: Welt und Umwelt der Bibel (Hg.: Katholisches Bibelwerk Stuttgart), Heft Nr. 58, 4: „Kindgötter und Gotteskind”, 2010, 32-37.
  • „Das Kind, das mit allem beginnt.” Zu einer Bezeichnung der Hathor von Dendera, von Kindgöttern und vom König in griechisch-römischen Tempeltexten, in: D. KURTH & W. WAITKUS (Hgg.), Die Inschriften des Tempels von Edfu, Begleitheft 6: Materialien und Studien, Gladbeck 2010, 1-23.
  • Die Eine und die Vielen. Überlegungen zur Dekoration des Soubassements im Sanktuar des Mammisis von Edfu, in: A. RICKERT & B. VENTKER (Hgg.), Altägyptische Enzyklopädien, Soubassementstudien I, Studien zur spätägyptischen Religion 7, Wiesbaden 2014, 269-300.
  • Auf dem Weg zum vollkommenen Tempel. Das Tempelgründungsritual nach ägyptischen Quellen, in: Fl. LÖFFLER, D. VON RECKLINGHAUSEN & J. TATTKO (Hgg.), Bibliotheken aus Stein. Studien zur spätägyptischen Religion, Wiesbaden 2022 (Ms eingereicht).
  • Hymnische Texte im Mammisi von Edfu, in: L. BRICAULT & M.A. STADLER (Hgg.), Hymns and Aretalogies in the Ancient Mediterranean (Leiden [u.a.]: Brill), (Ms eingereicht).
  • Von Löwenmöbeln, Jubelrufen und Trompeten. Einblicke in das Mammisi von Edfu und sein Kultgeschehen, in: A. ABDELHALIM ALI & D. BUDDE (Hgg.), Mammisis of Egypt. Proceedings of the 1st International Colloquium. Cairo, Institut français d’archéologie orientale, March 27-28, 2019, Bibliothèque d’étude, Kairo 2021 (Ms eingereicht).

 

Beiträge in Ausstellungskatalogen:

  • Ägyptische Kindgötter und das Orakelwesen in griechisch-römischer Zeit, in: H. BECK, P.C. BOL & M. BÜCKLING (Hgg.), Ägypten - Griechenland - Rom, Abwehr und Berührung. Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie. Ausstellung vom 26. November 2005 bis 26. Februar 2006, Tübingen 2005, 646-651 (Kat. 232-238).
  • Mumie und Särge des Nes-pa-kai-schuti, in: A. WIECZOREK, M. TELLENBACH & W. ROSENDAHL (Hgg.), Mumien - Der Traum vom ewigen Leben. Sonderausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim vom 30. September 2007 bis 24. März 2008, Publikationen der Reiss-Engelhorn-Museen Band 24, Mannheim und Mainz 2007, 340-344.
    englische Version: The Mummy and Coffins of Nes-pa-kai-schuti, in: A. WIECZOREK & W. ROSENDAHL (Hgg.), Mummies of the World, München, London und New York 2010, 329-333.
  • Hathor. Ein außergewöhnliche Göttin und ihre Tempel, in: STIFTUNG HISTORISCHES MUSEUM DER PFALZ SPEYER (Hg.), Ägyptens Schätze entdecken. Meisterwerke aus dem Ägyptischen Museum Turin. Ausstellung vom 11. März bis 2. September 2012 im Historischen Museum der Pfalz Speyer, München - London - New York 2012, 220-229.
  • Bes in the Mammisi of Edfu, in: T. BAGH, R.S. BIANCHI, Chr. LOEBEN, O.E. KAPER, P. ONDERKA, Br. VAN OPPEN (Hgg.), Bes, Allard Pierson Museum, Ny Carlsberg Glyptotek, Museum August Kestner, 2019-2021 (Ms eingereicht Mai 2018).
  • Mysterious Places: Birth Houses in Ancient Egypt, in: T. BAGH, R.S. BIANCHI, Chr. LOEBEN, O.E. KAPER, P. ONDERKA, Br. VAN OPPEN (Hgg.), Bes, Allard Pierson Museum, Ny Carlsberg Glyptotek, Museum August Kestner, 2019-2021 (Ms eingereicht Mai 2018).

Rezensionen:

  • S. CAUVILLE, Le temple de Dendara. La porte d’Isis. Le Caire, Institut Français d'€™Archéologie Orientale, Kairo 1999, in: Bibliotheca Orientalis 61, no. 5-6, 2004, 544-552.
  • H. WILLEMS, F. COPPENS, M. DE MEYER, The Temple of Shanhûr, Vol. I, Orientalia Lovaniensia Analecta 124, Leuven 2003, in: Bibliotheca Orientalis 64, 2007, 161-167.
  • H. KOCKELMANN & E. WINTER, Philae III. Die Zweite Ostkolonnade des Tempels der Isis in Philae (CO II und CO II K), Teil 1: Text, Teil 2: Tafeln, Wien 2016, in: Bibliotheca Orientalis 76, 2019, 83-90.

online-Publikationen:

Monographien in Vorbereitung:

  • Die Hieroglyphen des Kindes im Schrift- und Dekorationssystem der griechisch-römischen Tempel Ägyptens
  • Die Inschriften des Mammisis von Edfu
  • Die Ritualszene des Strickspannens in den ägyptischen Tempeln der griechisch-römischen Zeit (in Druckvorbereitung)