Der Mainzer Sonderforschungsbereich 295

"Kulturelle und sprachliche Kontakte - Prozesse des Wandels in historischen Spannungsfeldern Nordostafrikas/Westasiens"

(Sprecherrat: Prof. Dr. W. Bisang, Prof. Dr. U. Verhoeven-van Elsbergen, Prof. Dr. Th. Bierschenk)

Dieser von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierte Forschungsverbund existierte von 1997 bis Ende 2008.

In folgenden Teilprojekten war die Ägyptologie beteiligt:

A.1 Rituelle Legitimation/Ägyptisches Königtum (TPL: R. Gundlach)

A.2 Diplomatische Beziehungen (TPL: R. Gundlach)

A.9 Hethitische Herrschaftspraxis (TPL: D. Prechel)

A.10 Ägypten - Levante: Ikonographie (TPL: E.A. Braun, U. Verhoeven)

B.8 Kindgötter in Tempel und Siedlung (TPL: U. Verhoeven)

C.6 Heilige Orte und Heiligenverehrung in Ägypten (TPL: Th. Bierschenk, G. Stauth)