Die altägyptische Nekropole von Assiut: Dokumentation und Interpretation (Langzeitvorhaben der DFG, 2005-2019); Reihe "The Asyut Project"

Aegyptologie_UMZ_AsyutProject_0458768
Blick auf den Gebel Assiut al-gharbi/View of the Gebel Asyut al-gharbi; © The Asyut Project

 

18.01.2021: Neuerscheinung: "Dipinti von Besuchern des Grabes N13.1 in Assiut" (TAP 15)

Die im Felsgrab N13.1 des Gaufürsten Iti-ibi(iqer) vom Anfang der 11. Dynastie (um 2000 v. Chr.) hinterlassenen Tuschegraffiti (Dipinti) pharaonischer Zeit stammen aus der 17./18. bis 20. Dynastie (1550-1100 v. Chr.). Es finden sich hieratische und wenige hieroglyphische Besuchertexte, Auszüge aus berühmten Lebenslehren, Hymnen, Lieder und Gebete, dazu Zeichnungen von Menschen, Tieren und Gottheiten, teils als Kopien der Grabmalereien, teils eindeutig als Schreib- oder Zeichenübungen. In islamischer Zeit wurden Bestattungs- und Gebetsnischen aufgemalt, große Koransprüche sowie weiterhin Besuchsnotizen, Gedichte und Weisheiten angebracht. Die zweibändige Publikation, herausgegeben von U. Verhoeven, ist gerade erschienen und bietet eine vollständige Dokumentation und Analyse dieses umfangreichen Materials: Die Texte wurden von U. Verhoeven unter Mitarbeit von Svenja A. Gülden bearbeitet, die Zeichnungen von Eva Gervers, die Zeugnisse aus islamischer Zeit von Youssef Ahmed-Mohamed. Bestellungen beim Harrassowitz Verlag sind ab sofort möglich.

02.09.2020: Neuerscheinung: "Der Survey der spätantiken und mittelalterlichen christlichen Denkmäler in der Nekropole von Assiut/Lykopolis (Mittelägypten)" (TAP 14)

Im neuesten Band (TAP 14) der Asyut Project Reihe beschäftigt Ina Eichner sich mit den spätantiken und mittelalterlichen christlichen Hinterlassenschaften am Gebel Assiut al-gharbi. Die Publikation bietet die wissenschaftliche Auswertung der koptischen Denkmäler und Befunde eines fünfwöchigen Surveys auf dem Gräberberg Assiuts. Ein Beitrag von Thomas Beckh zur Keramik ergänzt die Erkenntnisse. Erhältlich ab sofort im Harrassowitz Verlag.

22.07.2020: Neuerscheinung: "The Northern-Soldiers Tomb (H11.1) at Asyut" (TAP 13)

Die aktuellste Neuerscheinung der Asyut Project-Reihe beleuchtet Architektur, Dekoration und Befundlage des sogenannten "nördlichen Soldatengrabs". Mohamed Abdelrahiem legt mit dem Band die spannenden Erkenntnisse der Feldarbeiten in dem Fürstengrab aus der Zeit des frühen Mittleres Reiches vor. Erhältlich ab sofort im Harrassowitz Verlag.

05.06.2020: "Der Berg der Schätze" - Beitrag in der Süddeutschen Zeitung

Univ.-Prof. Dr. Verhoeven-van Elsbergen (JGU) und Univ.-Prof. Dr. Kahl (FU Berlin) berichten in einem Beitrag der Süddeutschen Zeitung über die langjährigen Forschungen des Asyut Projects auf dem Gräberberg von Assiut.

19.02.2020: ASYUT'S FOURTEEN - Ausstellungsbroschüre online

Die Begleitbroschüre zur Forschungsausstellung "ASYUT'S FOURTEEN - 14 Kampagnen in einem ägyptischen Gräberberg", die von Oktober 2019 bis Januar 2020 in der "Schule des Sehens" auf dem Campusgelände der JGU zu sehen war, ist jetzt auch online verfügbar.

10.02.2020Der Gräberberg von Assiut - Interview mit Univ.-Prof. Dr. Verhoeven-van Elsbergen

In einem aktuellen Interview lässt Univ.-Prof. Dr. Verhoeven-van Elsbergen das langjährige Projekt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Freien Universität Berlin und der Sohag University am Wüstenrand der mittelägyptischen Assiut Revue passieren.
The Interview is available in English, as well.

28.01.2020: Neuerscheinung: "Untersuchungen zur Keramik der Ersten Zwischenzeit und des Mittleren Reichs aus Assiut/Mittelägypten" (TAP 12)

Die aktuellste Neuerscheinung der Asyut Project-Reihe beschäftigt sich mit "Untersuchungen zur Keramik der Ersten Zwischenzeit und des Mittleren Reiches aus Assiut/Mittelägypten". Andrea Kilian legt hier die erweiterte Fassung ihrer Dissertation vor und analysiert sowohl rezentes Fundmaterial aus den Feldkampagnen des Projekts zur Dokumentation der Assiutischen Nekropole als auch eine umfangreiche Aufarbeitung von Museumsmaterial. Ab sofort im Harrassowitz-Verlag erhältlich.

28.01.2020: Neuerscheinung: "Die Statue Assiut S10/16" (TAP 11)

Die zweite aktuelle Neuerscheinung der Asyut Project-Reihe behandelt "Die Statue Assiut S10/16. Ein Regionalstil und seine Bewertung". Hierin legt Jochem Kahl eine ausführliche Analyse der kleinformatigen Sitzstatue S10/16 vor und ordnet sie in einen größeren typologischen sowie historischen Kontext ein. Erhältlich ab sofort beim Harrassowitz-Verlag.

14.11.2019: ASYUT'S FOURTEEN im JGU Magazin

Ein aktueller Bericht im JGU Magazin stellt die Ausstellung ASYUT'S FOURTEEN vor.

Die Ausstellung "Asyut's Fourteen - 14 Kampagnen in einem ägyptischen Gräberberg" beginnt mit der Eröffnung am 15.10.2019, 18:15, in der Schule des Sehens auf dem Campusgelände. Alle Infos auf der neuen Webseite.

21.06.2019: Konferenz "Terra Incognita" und Fotoausstellung "Assiut. Bilder einer Ausgrabung"

Vom 21.-23.06.2019 fand an der FU Berlin die Konferenz "Terra Incognita. Archaeological Fieldwork in Asyut and Middle Egypt" statt. Eröffnet wurde zudem die Fotoausstellung "Assiut. Bilder einer Ausgrabung", die noch bis zum 29.09.2019 in der Campusbibliothek der FU Berlin zu sehen sein wird.

24.04.2019: Neuerscheinung: "Die Gefäßverschlüsse aus Grab N13.1 in Assiut" (TAP 10)

Die neueste Publikation der Asyut Project-Reihe ist erschienen. Michael van Elsbergen legt eine umfassende Dokumentation der Gefäßverschlüsse (stopper) aus dem Grab N13.1 in der altägyptischen Nekropole Assiuts vor. Erhältlich ab sofort beim Harrassowitz Verlag.