AKTUELLES

18.01.2021: Aktuelle Neuerscheinung: Dipinti von Besuchern des Grabes N13.1 in Assiut (TAP 15)

In der zweibändigen Veröffentlichung präsentieren Ursula Verhoeven, unter Mitarbeit von Svenja A. Gülden, die reichhaltigen Texte und Eva Gervers die kunstfertigen Zeichnungen, die antike Besucher im Grab N13.1 (ca. 2000 v. Chr.) auf dem mittelägyptischen Nekropolenberg von Assiut hinterlassen haben. Sie stammen aus der Zeit des Neuen Reiches (um 1550-1100 v. Chr.) und zeugen von historischem Bewusstsein, Selbstdarstellung der Schreiberelite, literarischer Bildung und schulischer Ausbildung, aber auch von Verehrung der Vorfahren und der lokalen Götter sowie einer Hoffnung auf Wohlergehen und zahlreiche Opfergaben. Youssef Ahmed-Mohamed betrachtet zudem die Texte und Zeichnungen aus islamischer Zeit, die z. T. ganz ähnliche Motive der späteren Grabbesucher offenlegen. Das Werk ist ab sofort im Harrassowitz Verlag erhältlich.

15.01.2021: Online Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen

Am 25.01.2021, ab 18:30, laden der Freundeskreis Ägyptologie e.V. und der Arbeitsbereich Ägyptologie des IAW anlässlich der Publikation des zugehörigen Werkes "Dipinti von Besuchern des Grabes N13.1 in Assiut" zu einem Vortrag via Zoom ein: "Von Menschen, Tieren und Göttern in Assiut zur Zeit des Neuen Reiches". Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

14.01.2021: Digitale Woche der offenen Tür der JGU Mainz

Vom 25.01.-29.01.2021 veranstaltet die Universität Mainz ihre erste "Digitale Woche der offenen Tür" für interessierte Schülerinnen und Schüler. Die Ägyptologie/Altorientalistik ist mit einem breiten Programm vertreten - jetzt anmelden und hineinschnuppern!

13.01.2021: Aktuelle Veröffentlichung: Dissertation zu ägyptischen Naoi von Dr. Heimo Hohneck

Die Dissertation von Dr. Heimo Hohneck zu "Naoi. Königliche Steindenkmäler in den Tempeln Ägyptens vom Alten Reich bis zum Ende der pharaonischen Ära" ist jetzt in 2 Bänden im neuen Portal Gutenberg Open Science online frei verfügbar.

15.12.2020: Bibliotheksnutzung eingeschränkt

Aufgrund der aktuell in Kraft getretenen 14. Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz und des erneuten Notbetriebs der JGU kann die Bibliothek der Ägyptologie und Altorientalistik ab dem 21. Dezember 2020 bis vorläufig 14. Februar 2021 keine Öffnungszeiten anbieten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

25.10.2020: Wir gratulieren!

Univ.-Prof. Dr. Tanja Pommerening wurde am 23.10.2020 zur W3-Professorin für Geschichte der Pharmazie und Medizin an der Philipps-Universität Marburg ernannt. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung ihrer vielfältigen und herausragenden Erfolge in Forschung und Lehre. Sie hat die Mainzer Ägyptologie wesentlich bereichert und durch ihre interdisziplinären und überregionalen Aktivitäten, insbesondere im Bereich der Natur- und Heilkunde und der altägyptischen Wissensgeschichte, neue Perspektiven eröffnet.
Leider war es nicht möglich, ihr ein im Vergleich zum Ausstattungsangebot in Marburg attraktiveres Umfeld in Mainz anzubieten.
Wir werden unsere engagierte und beliebte Kollegin in unserem Team sehr vermissen.
Mainz, 25.10.2020, Univ.-Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen

23.10.2020: Informationen und Beratung für Studierende

Wir begrüßen alle Erstsemester und Fortgeschrittene herzlich im Schwerpunkt Ägyptologie! Informationen für einen erfolgreichen Start in das Wintersemester 202/21 finden Sie hier...

07.09.2020: Bibliothek eingeschränkt wieder nutzbar

Für Studierende und Mitarbeitende der JGU ist die Bibliothek der Ägyptologie/Altorientalistik nun wieder eingeschränkt nutzbar. Um Abstands- und Hygienemaßnahmen zu gewährleisten, müssen Nutzer*innen vorab einen Zeitslot und Raum buchen: https://aegao.simplybook.it/v2/ 

02.09.2020: IAW Jahresbericht 2019 erschienen

Das Institut für Altertumswissenschaften lässt das Jahr 2019 Revue passieren im aktuellen IAW-Jahresbericht 2019. Jetzt reinlesen und gratis downloaden.