Univ.-Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen

Geförderte Forschungsprojekte

 

Fritz Thyssen Stiftung:

3.2.2016: Förderung der internationalen und interdisziplinären Tagung "Ägyptologische 'Binsen'-Weisheiten III", 7.-9. April 2016, Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

Union der deutschen Akademien der Wissenschaften:

Seit 1.4.2015: Langfristvorhaben an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz: „Altägyptische Kursivschriften. Digitale Paläographie und systematische Analyse des Hieratischen und der Kursivhieroglyphen“ (Ltg. Ursula Verhoeven-van Elsbergen; Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt, Prof. Dr. Andrea Rapp/Computerphilologie)

Deutsche Forschungsgemeinschaft:

1.1.2017-31.12.2019: Sachbeihilfe für das Projekt „Die altägyptische Nekropole von Assiut: Dokumentation und Interpretation” (Ltg. gemeinsam mit Prof. Dr. Jochem Kahl, FU Berlin; Langfristvorhaben)

22.8.2013-31.12.2016: Sachbeihilfe für das Projekt „Die altägyptische Nekropole von Assiut: Dokumentation und Interpretation” (Ltg. gemeinsam mit Prof. Dr. Jochem Kahl, FU Berlin; Langfristvorhaben)

22.8.2010-21.8.2013: Sachbeihilfe für das Projekt „Die altägyptische Nekropole von Assiut: Dokumentation und Interpretation” (Ltg. gemeinsam mit Prof. Dr. Jochem Kahl, FU Berlin; Langfristvorhaben)

22.8.2007-21.8.2010: Sachbeihilfe für das Projekt „Die altägyptische Nekropole von Assiut: Dokumentation und Interpretation“ (Langfristvorhaben)

22.8.2005-21.8.2007: Sachbeihilfe für das Projekt „Dokumentation der altägyptischen Nekropole von Assiut

1.1.2003-31.12.2008: Leitung des Teilprojekts B.8 im SFB 295 zum Thema „Kindgötter in Tempel und Siedlung: vom ägyptischen Götterkind zum multikulturellen Heilsbringer“

1.1.2003-31.12.2008: Leitung des Teilprojekts A.10 im SFB 295 zum Thema „Ägypten und Levante: Ikonographie“ (gemeinsam mit E.A. Braun)

1.1.2000-31.12.2002: Leitung des Teilprojekts A.7 im SFB 295 zum Thema „Religiöse Interaktion zwischen Ägyptern und Griechen am Beispiel der Kindgötter. Zeugnisse offizieller ägyptischer Religion im Vergleich mit Terrakotten“

Forschungsfonds/JGU Mainz:

2009-2010 Vorbereitung eines DFG-Antrags: „Die altägyptische Privatplastik aus Bronze“ (K. Weiß)

2004 Vorbereitung eines DFG-Antrags und Erste Kampagne des Feldforschungsprojekts „Nekropole von Assiut/Mittelägypten“

2002 und 2003 Sachmittel im Rahmen des Interdisziplinären Forschungsverbunds Archäologie mit dem Forschungsschwerpunkt „Aspekte städtischer Strukturen im Altertum“. Thema des Projekts: „Die Stadt in den Köpfen der alten Ägypter: Stadtkonzepte in literarischen Zeugnissen“

Zentrum für Interkulturelle Studien/JGU Mainz:

1.4.2001-31.3.2003: „Kulturbegegnungen in Ägypten und dem Alten Orient: Die cinematographische Rezeption der Fremdvölkerthematik“ (E.A. Braun, U. Verhoeven)

Anreizsystem Frauenförderung/JGU Mainz:

1.6.2000-31.12.2000: „Frau im Orient-Film: 'Kleopatra' und €š'Babylon'€™ als Bildkonstrukte orientalischer Kultur“ (E.A. Braun, U. Verhoeven)