9.1.2018: Unterstützung für „Asyut’s Fourteen“ durch die „Schule des Sehens“

Das Langzeitvorhaben „Die altägyptische Nekropole von Assiut: Dokumentation und Interpretation“ (Ltg. Univ.-Prof. Dr. Jochem Kahl/FU Berlin und Univ.-Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen/JGU), das von 2005 bis Ende 2019 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert wird, möchte zum Abschluss des Projekts die 14 Feldkampagnen in Mittelägypten und die Ergebnisse der vielfältigen Forschungen im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentieren. Erfreulicherweise bewilligte die „Schule des Sehens“ jetzt bereits einen Zuschuss für die Finanzierung.

Homepage des ASYUT PROJECTs

Homepage der SCHULE DES SEHENS

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein